Skip to main content

Laser Basics von OPTOGON – Die 3D Lasergravur im Detail…

  • Was ist die 3D Lasergravur?
  • Wie funktioniert denn die 3D Lasergravur?
  • Kann ich 3D Lasergravuren auch in Keramiken und Glas einbringen?

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel eine Einführung in die 3D Lasergravur und eine Prinzipdarstellung zum besseren Verständnis  an die Hand geben.

Abbildung 1 zeigt das grundsätzliche Prinzip der 3D Lasergravur.

In das Grundmaterial (z.B. Metall, Keramik, Glas oder Verbundstoffe) wird mit dem Laser eine dreidimensionale Freiform mittels Abtrag eingebracht.

Abb. 1
Abb. 2

3D CAD Daten – Schichtweiser Abtrag

Im ersten Schritt benötigen Sie eine 3D CAD Datei. Diese können sie selbst erstellen oder in die Lasersoftware von OPTOGON importieren. Die CAD Datei ist Grundlage der späteren Lasergravur, und dient als exakte Vorlage für den Laser.

Die Software zerlegt nun die CAD Datei in viele Einzelschichten, sogenannte Layer. Der Laser trägt die 3D Lasergravur schichtweise ab (Abbildung 2).

Die Details bestimmen die Schichtdicke

Je nach dem wie groß und wie detailreich Ihre 3D Lasergravur werden soll, wird die 3D CAD Datei in mehr oder weniger Schichten zerlegt. Mehr Schichten bedeutet mehr Detailreichtum, aber auch eine längere Prozesszeit.

Im Beispiel Abbildung 3 wird eine kleine und sehr detailreiche Form in einer technischen Keramik realisiert. Die CAD Datei wurde hierbei in sehr viele Einzelschichten zerlegt um “Treppenstufen” in der Gravur zu vermeiden. Die finale Umsetzung erfolgte mit einem Femtosekunden (UKP) Laser, dessen Strahlprofil sehr fein ist.

Abb. 3
Wir zeigen was möglich ist! In der Makroaufnahme sehen wir die feinen Details der 3D Lasergravur. Der Durchmesser der Mikro 3D Lasergravur beträgt nur wenige Millimeter, die präzisen Details reichen in den μm Bereich!

OPTOGON Laser Basics – In The Know!

Die Vorbereitung des Werkstücks das 3D lasergraviert werden soll spielt eine wichtige Rolle. Der Laser “trägt” Imperfektionen in der Oberfläche mit in die Tiefe ab!

Im Klartext: Kerben, Kratzer und Unebenheiten auf dem Werkstück werden vom Laser nicht entfernt, sie werden mit in die 3D Lasergravur übernommen. Das gravierte Ergebnis auf einer polierten Oberfläche wird besser aussehen als eine 3D Lasergravur in einem grob geschliffenen Werkstück.

Hochpräzise Makrolasergravur von OPTOGON. Ein Löwenkopf mit vielen Details.

Hochpräzise wenn es drauf ankommt!

Je nach Anforderung bieten wir den passenden Laser.

  • Nanosekunden Faserlaser
  • Pikosekundenlaser
  • Femtosekundenlaser

Ultrakurzpulslaser (UKP) haben den Vorteil, dass Sie praktisch keine Wärme in das Material während des Laserprozesses einbringen. Es entsteht keine Schmelze, die 3D Lasergravur bleibt gratfrei, es ist keine Nachbearbeitung notwendig.